„Ein Blatt vom Wegerich dient dazu vortrefflich…“

So lautet Romeos guter Rat an Benvolio im ersten Akt von Shakespeares bekannter Tragödie.

Schon lange sind die positiven Effekte des Spitzwegerichs auf Entzündungen der Haut und der Schleimhäute bekannt. Deshalb wurde er in diesem Jahr zur Arzneipflanze des Jahres benannt. Das tut der Studienkreis Entwicklungsgeschichte der Arzneipflanzenkunde an der Universität Würzburg.

Damit sind also zwei interessante Pflanzen in diesem Jahr in das Licht der Öffentlichkeit gerückt worden. Und gerade in der Erkältungszeit sind ja die pflanzlichen Mittel vielen schon aus Omas Zeiten bekannt.

31. Januar 2014 von E. Dittgen
Kategorien: Allgemein | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert